Vitamin C - das Beauty-Vitamin

© puhhha 298874378 AdobeStock
Vitamin C (Ascorbinsäure) ist ein echter Tausendsassa. Die meisten von uns schätzen es als Schutzschild gegen Erkältungskrankheiten und Entzündungen. Doch das wertvolle Vitamin hat noch viel mehr zu bieten: Antioxidative Eigenschaften (Bekämpfung freier Radikaler), für einen regelrechten Stoffwechsel ist es unverzichtbar (etwa bei der Carnitin- und Serotonin-Synthese oder beim Abbau von Cholesterin und Histamin). Es ist neben der Immunabwehr auch an der Wundheilung beteiligt und verbessert die Eisenaufnahme über den Darm in den Blutkreislauf. Auch die Zahnbeinbildung (Dentin) und der Knochenaufbau würden ohne Vitamin C nicht richtig funktionieren. Schmerzlich erfahren musste das beispielsweise Vasco da Gama, der auf dem Seeweg nach Indien ein Drittel seiner Mannschaft durch Skorbut verloren hat. Zahnfleischbluten, Erschöpfung, Schwellungen, Entzündungen ... Wunden wollten nicht mehr heilen und Infektionen waren dadurch vorprogrammiert. Erst nachdem ein britischer Arzt Mitte des 18. Jahrhunderts herausfand, dass Skorbut der Unterversorgung mit Vitamin C (frische Nahrung stand auf See nicht zur Verfügung) geschuldet ist, steuerte beispielsweise James Cook gegen, indem er bei jeder Gelegenheit den Proviant für seine Mannen mit frischem Obst und Gemüse ergänzte. Der menschliche Körper ist im Gegensatz zu anderen Säugetieren nicht in der Lage Vitamin C selbst herzustellen und ist daher zwingend auf die Versorgung über die Nahrung angewiesen.
Manche Situationen verlangen zudem mehr Vitamin C, etwa Nikotingenuss, Stress oder eine Schwangerschaft. Außerdem: Von der antioxidativen Wirkung der Ascorbinsäure profitiert nicht nur unser Körper. Auch die Lebensmittelindustrie macht sich diese zunutze, indem sie durch Zusatz in Lebensmitteln deren Haltbarkeit verbessert.
Wissenschaftler wie Dr. Linus Pauling (er hat 1954 einen Nobelpreis für seine Erkenntnisse über die chemische Bindung an sich und der Anwendbarkeit dieser Forschungen bei der Untersuchung von Strukturen komplexer Substanzen erhalten) waren gar der Ansicht, dass Vitamin C dazu beitragen kann, auch die "Haltbarkeit" des Menschen zu verlängern … Linus Pauling jedenfalls wurde 93 Jahre alt.
Anhand der unvollständigen Aufzählung oben lässt sich bereits erkennen, dass Ascorbinsäure für den Erhalt von Unversehrtheit, Funktionsfähigkeit und somit auch der Attraktivität unseres Körpers unverzichtbar ist. Ob es sich um gesunde Knochen, kräftige Haare und Nägel, straffe Haut oder festes Bindegewebe (wirkt der Entstehung von Cellulite entgegen) handelt – überall mischt Vitamin C mit.
Darf"s ein bisschen mehr sein?
Ja! Da es sich bei der Ascorbinsäure um ein wasserlösliches Vitamin handelt (es kann im Körper nicht "auf Vorrat" gespeichert werden), sollte die regelmäßige (tägliche) Zufuhr gesichert sein. Und hat man tatsächlich einmal zu viel des Guten erwischt, wird der Überschuss einfach ausgeschwemmt.

Empfehlungen

  1. 1
  2. 2

Weitere Artikel

  • Fit im Alter – ohne Bewegung keine Chance

    Fit im Alter – ohne Bewegung keine Chance

    Mit zunehmendem Alter nimmt die körperliche, aber auch die geistige Leistungsfähigkeit ab. Schuld daran sind ganz natürliche Prozesse, die bereits lange vor dem Rentenalter einsetzen.

  • Im Sommer ist die Haut im Stress

    Im Sommer ist die Haut im Stress

    So schön der Sommer mit warmen Temperaturen und vielen Sonnenstunden auch ist, ist er eine Herausforderung für die Haut. Die UV-Strahlung der Sonne ist am stärksten, das Risiko für Sonnenbrand entsprechend hoch.

  • Erste Hilfe bei Insektenstichen

    Erste Hilfe bei Insektenstichen

    Insektenstiche sind eine unangenehme Begleiterscheinung der warmen Jahreszeit. Je nachdem, mit welchen Insekten man es zu tun hat, ist das Risiko, gestochen zu werden, unterschiedlich groß.

  • Nächtlicher Lärm ist ungesund – meist stört Verkehrslärm die Ruhe

    Nächtlicher Lärm ist ungesund – meist stört Verkehrslärm die Ruhe

    Um nachts ausreichend erholsamen Schlaf zu bekommen, sollte es möglichst ruhig sein. In vielen Gegenden wird die Ruhe jedoch durch nächtlichen Lärm gestört.

  • Musik hören, um Stress zu bewältigen

    Musik hören, um Stress zu bewältigen

    Musik ist seit langer Zeit quer durch Kulturen und gesellschaftliche Schichten ein wichtiger Bestandteil des Lebens und aus dem Alltag kaum wegzudenken. Dabei hat sie auch nachweislich positive Effekte.

  • Pilzinfektionen im Intimbereich

    Pilzinfektionen im Intimbereich

    Ob „Männlein“ oder „Weiblein“ – beide sind vor Pilzinfektionen im Genitalbereich nicht sicher. Allerdings haben die Damen der Schöpfung hier eindeutig „die Nase vorn“: Etwa zehnmal so häufig sind sie betroffen.

  • Kapuzinerkresse – ein vielseitiges Kraut

    Kapuzinerkresse – ein vielseitiges Kraut

    Die Kapuzinerkresse (Tropaeolum) hat wirklich viele angenehme Seiten. Mit ihren leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen ist sie ein Blickfang in jedem Garten – doch sie kann so einiges mehr.

  • Ernährung bei Hitze

    Ernährung bei Hitze

    Sommerzeit hat mit vielen Sonnenstunden und langen warmen Abenden so einige Vorzüge. Für den Körper ist Hitze jedoch auch eine besondere Herausforderung. Um die Körpertemperatur im richtigen Bereich zu halten, läuft